Impuls zum Tagesstart

Impuls - DEN TAG MIT GEISTIGER GEGENWÄRTIGKEIT BEGINNEN UND BEENDEN In der buddhistischen Lehre heißt es, dass man ebenso praktizieren kann, während man am Leben teilnimmt. Es ist gut und wichtig zu wissen,  dass wir so oft wie möglich geistig klar und präsent sein sollten. Wenn wir aber morgens das erste Mal erwachen, ist unser Geist normalerweise schwer und wenig klar. Das ist eine geistige Gewohnheit. Es ist ungefähr so, wenn wir im Berufsverkehr zu Arbeit fahren. Wir sind unterwegs, wir sehen viele Dinge und trotzdem können wir diese nicht entdecken. Genauso ist es mit einem vernebelten Geist. Impuls - Achtsamkeit Morgens, tagsüber, wann immer möglich, ist es sehr gut, sich wenige Sekunden Zeit zu nehmen und zu sagen: "Ich wache auf". Dies ist sinnbildlich gemeint. Die entscheidende Praxis ist, dass wir wirklich in diesen Sekunden geistig präsent sind. Achtsam sind. Zu fühlen - ich bin im hier und jetzt. Am Anfang ist diese hart sich immer wieder daran zu erinnern. In der Gegenwart zu sein. Immer wieder versuchen und es zeigt eine gewisse Klarheit. Eine Klarheit die sich immer mehr stabilisiert. Am Anfang gerät diese Achtsamkeitsübung immer wieder in Vergessenheit. Wir sind es nicht gewohnt. Die Gewohnheit ist stattdessen, schwer und dumpf zu sein. Gerne folgt man seinem bisherigen Ablauf und Rhythmus. Immer sanft von Zeit zu Zeit erinnern im Moment bewusst zu sein und eine stabiles Bewusstsein zu entwickeln. So übt unser Geist immer wieder gegenwärtig zu sein. Das stärkt die Konzentration, da wir immer öfters geistig präsent sind. Im Buddhismus wird dies auch als Meditation bezeichnet. Wenn wir regelmäßig meditieren, wird dies von Tag zu Tag einfacher, geistig präsent zu sein. Täglich, morgens beim Aufwachen sich daran erinnern und in diesem Augenblick bewusst geistig anwesend sein, bringt enorme Vorteile. Weiterhin besteht die Möglichkeit am frühen morgen darüber zu reflektieren, die eigene Fähigkeiten am Tag so einzusetzen, dass diese hilfreich für Andere sein können. Um die Menschen im täglichen Alltag zu unterstützen. Ganz natürlich - ohne Zwang -ganz einfach.  Der Wunsch für Andere hilfreich sein zu können und ganz bewusst diese Situation der Not wahrzunehmen, unterstützt diesen Prozess sehr. Impuls -  Im Augenblick bleiben und denken "Ich werde tun, was ich kann." Am Abend wird diese Achtsamkeitsübung und Reflektion wiederholt.  Aufrecht im Sitzen. Was geschieht: Wir sind geistig präsent und können nun auch die positiven Ergebnisse des Tages bewusst im Geiste allen anderen Menschen ebenso wünschen. Impuls - Gut für sich selbst und gut für andere Im Buddhismus ist es ein Mensch zu sein, etwas ganz Kostbares. Hier wird täglich mit der Einstellung gearbeitet, etwas Sinnvolles und Gutes für uns selbst und für andere zu tun. Diese Einstellung scheint sowieso etwas ganz natürliches für uns zu sein. Niemand denkt: "Ich sollte ein ganz schlechter Mensch sein und möchte noch viel schlechter werden". Üblicherweise sind die Gedanken so ausgerichtet, dass wir Gutes tun wollen und, dass wir uns verbessern wollen. Dies wiederum hängt davon ab, was man selbst für gut hält und was sich gut anfühlt. Im Buddhismus wird eine Offenheit für Andere entwickelt. Man sollte nicht selbst bezogen sein. Wir verstehen, dass unsere Mitmenschen grundsätzlich so sind wie wir selbst. Deshalb helfen wir ihnen. Wenn wir diese Sichtweise üben, lernen wir die Bedeutung dahinter zu verstehen. Der Umgang mit unseren Emotionen wir leichter. Wir sehen und verstehen immer mehr, was wichtig und notwendig ist.

Deine Ramona Kramp Authentizität Coach Unternehmerin, Mutter und seit 1982 praktizierende Buddhistin im Diamantweg Buddhismus

95 % Meditation und 5 % studieren sowie reflektieren sorgt für eine gesunde Lebens-Balance Ramona Profil neu Hannah Reimer - 1 (1) Büro: In der Hub 5 – D- 87509 Immenstadt am Alpsee im Allgäu Coaching nur auf Voranmeldung möglich! Telefon +49(0) 8323-9696603, eMail: beratung@saraha-social-web.net  

2 Gedanken zu „Impuls zum Tagesstart

  1. Magnificent website. Lots of useful information here. Im sending it to some friends ans also sharing in delicious. And obviously, thanks for your sweat!

  2. Howdy! This blog post could not be written much better! Looking at this post reminds me of my previous roommate! He constantly kept preaching about this. I will forward this information to him. Fairly certain he will have a very good read. I appreciate you for sharing!|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.