Berufung

now browsing by tag

 
 

Das persönlichkeitsgerechte Selbstmanagement Teil II

Integrales Coaching

Fast alle Menschen leiden unter einem Defizit der Befriedigung der „Ich-Bedürfnisse“. Nur ganz wenige Menschen kommen zu einer bewussten Selbstverwirklichung.

Eine erfolgreiche Bedürfnisbefriedigung erfordert

  • Wissen um die eigene Bedürfnisse
  • Erwartungen über die Art der Bedürfnisbefriedigung
  • Können, die Bedürfnisse zu befriedigen

Welches sind die Ursachen und Kennzeichen von Erfolglosigkeit oder Erfolgsarmut

Das Leben der meisten Menschen ist erfolgsarm, disharmonisch und unglücklich. Sie sind unfähig die Ursachen für eine erfolgreiche, harmonische und glückliche Lebensgestaltung zu erkennen und zu setzen.

Zunächst fehlt die Erkenntnis, dass sie alleine für ihr Leben verantwortlich sind. So gilt es die persönlichen, die eigenen Engpässe und Mängel zu erkennen und zu verwandeln.

Die unsere Entwicklung hemmenden Mängel lassen sich im Wesentlichen auf

  • die Auswirkung negativer Gedanken
  • die in uns gespeicherten falschen Verhaltensprogramme
  • die in uns wirkenden, nicht bewältigten Erlebnisgehalte
  • unsere nicht befriedigten Bedürfnissse
  • das Setzen falscher Prioritäten

zurückführen.

Unser Leben ist das, was unsere Gedanken daraus machen….

Es ist die Bindung unserer Gedanken durch Bewußtseinsinhalte, die unsere wertvollsten Kräften absorbiert und dadurch unsere Erfolgsfähigkeit mindert.

Ich kann an meinem Denken, Fühlen, Handeln ablesen, ob ich vor der Lösung meiner Probleme immer wieder davon laufe.

Wenn ich

  • Ersatzbefriedigung suche oder in Ablenkungen fliehe
  • meine mit Geld alles kaufen zu können (Befriedigung, Ansehen, Liebe, Glück etc.)
  • mir Statussymbole schaffe
  • bei auffallendem Renommiergehabe und Überheblichkeit
  • alles anfange und nicht fertig mache
  • bei ungezügeltem Ehrgeiz/Sicherheitsstreben/Streben nach Anerkennung
  • meine alles besser, schöner, größer oder einfach anders haben zu müssen
  • nicht in der Lage bin, langzeitig auf ein Ziel hinzuarbeiten, alles sofort und perfekt haben möchte
  • ein typisches Überflußverhalten zeige, zuviel esse, Rauche, Alkohol konsumiere, Zeit vergeude
  • wenn meine Ehe, meine Partnerbeziehungen nicht in Ordnung sind.

Ursachen und Kennzeichen von effektiven und erfolgreichen Handeln

Wir leben in einer Welt in welcher feste Wertmaßstäbe weitgehend verloren gegangen sind. Viele Menschen haben sich damit abgefunden, die ausgefahrenen Wege von Gewohnheiten und Verhaltensprogramme nicht mehr zu verlassen. Sie kennen keinen Weg voranzukommen, zu wachsen, zu gedeihen. Sie fragen nicht, wem die eigene Arbeit schadet oder nutzt. Sie sind oft froh, überhaupt Arbeit zu haben.

Die unerreichbar herausragenden Leistungen wertvoller Menschen werden oft durch Neid, Verfolgung, Vernichtung kompensiert.

Der allgegenwärtige Sozialstaat nimmt uns alle wesentlichen Existenzsorgen ab. Für alle Bereiche unseres Lebens ist jemand zuständig – NUR WIR SELBST NICHT.

So sind Menschen, die an ihrer Selbstverwirklichung, an der Förderung des Lebens und aus diesem Grund an der Verwandlung ihrer Mängel, ihrer Probleme arbeiten, die ihre Effektivität in allen Lebensbereichen erhöhen wollen, selten.

Erfolgreiche Menschen sind leicht zu erkennen, sie

  • haben ein Ziel, ein Lebensziel, und Visionen
  • sind in ihren persönlichen Ansprüchen sehr bescheiden
  • sie sind vom Wert des Zieles überzeugt und besitzen die Überzeugung, für die Umwelt von großem Nutzen zu sein
  • identifizieren sich mit ihrem Ziel restlos
  • sind von ihm besessen
  • binden sich so an das Ziel, dass sie nicht mehr zurück können
  • verwirklichen mit Zähigkeit und Hartnäckigkeit, Begeisterung und Konzentration ihre Ziele
  • die Lösung an ihren Aufgaben führt sie zur höchsten Selbstentfaltung
  • sie besitzen eine starke Vorstellungskraft, eine rege Phantasie, einen harten Tatsachensinn
  • sie gewinnen Ideen aus dem Umgang mit Partnern
  • sie erwerben rechtzeitig das für die Lösung ihrer Aufgaben benötigte Können
  • sie nutzen auftretenden Hindernissen um an deren Bewältigung zu wachsen
  • sie planen voraus, verantwortungsbewußt und selbstkritisch
  • sie handeln situationsgerecht
  • Fleiß und zielorientiertes Denken sind diesen Persönlichkeiten zu eigen
  • In vielen Fällen hat ein überwundener Lebensknick ihnen den Impuls zur Wandlung, die Hinlenkung auf ihre Aufgaben gebracht. Der Lebensknick war oft der Auslöser, der sie ihre Lebensaufgabe finden ließ

Fortsetzung Teil III folgt!

Integrales Coaching

Im Rahmen der Einführung in die ganzheitlichen integrale Methodik biete ich:

  • ein persönlichkeitsgerechtes – individuelles – Zeitmanagement
  • die Verursachungsstrategie
  • die Grundanalyse der eigenen Persönlichkeit
  • die Grundlage zur Pflege und Steigerung der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit, der Stimmungspflege, der Selbsterziehung, um Sinnvolles besser lernen zu können, Kreativitätstechniken.

Es kann ein Training zur Anwendung dieser Fähigkeiten und Techniken für eine effektivere Arbeits- und Lebensgestaltung trainiert und vertieft werden.

Hierbei wird von der Bearbeitung

  • einer umfassenden Potential-Analyse
  • einer integralen Übersicht über wichtigste Aufgaben, Neigungen und Bestrebungen

ausgegangen.

Jeder Erfolgssuchende, der mit mir arbeitet, fasst in meinem Training immer neuen Mut, wird in seiner Hoffnung gestärkt, findet Wege und Gelegenheiten, seinen eigenen Entwicklungsstand zu sehen, zu begreifen und den Weg zu seiner Selbstverwirklichung zu beschreiten.

Zugleich erkennt er so immer wieder, dass seine Chancen dort am größten sind, wo die Schwierigkeiten – vor deren Lösung sich die anderen drücken.

Für weitere Informationen und Kontaktwunsch, bitte ein eMail senden an austausch@saraha-social-web.net mit einer Kurznachricht und Kontaktdaten senden.

Ramona Profil neu Hannah Reimer - 1 (1)Ihre Ramona Kramp
Authentizität coach
In der Hub 5 – D- 87509 Immenstadt am Alpsee im Allgäu
Telefon +49(0) 8323-9696603,
eMail: beratung@saraha-social-web.net

 

Das persönlichkeitsgerechte Selbstmanagement Teil I

Integrales Coaching

Selbstmanagement – Eine Methode, das eigene Leben und damit auch die eigene Arbeit

  • als nicht unwesentlichen Teil des Lebens, nach eigener Vorstellung zum Wohle und zum Nutzen unserer Partner (also auch der Firma, für die wir arbeiten) bewusst und mit Inhalt zu gestalten  sowie meine Lebensaufgaben, d.h. die Aufgaben, die sich mir als Mitglied der menschlichen Gemeinschaft stellen, erfolgreich zu lösen

Das Selbstmanagement dient der Selbsterziehung und der Entfaltung der in uns schlummernden Anlagen, Fähigkeiten, Kräfte und Neigungen mit der Zielsetzung, beruflich und privat in harmonischer Abstimmung unserer geistigen und körperlichen Kräfte das Beste aus uns zu machen und das Leben wahrhaft glücklich und Nutzen gebend zu gestalten. Dies gilt für den Einzelmenschen, wie für seine Beziehungen zu seinen Partnern, zur Umwelt und zur geistigen Erweiterung.

Was beeinflusst die Effektivität der Arbeitsleistung

Die Effektivität menschlicher Arbeitsleistung wird im wesentlichen bestimmt von den ungelösten persönlichen partnerschaftlichen familiären oder beruflichen Problemen.

  • Vom Zustand der körperlichen, emotionalen oder geistigen Verfassung.
  • Von der Arbeitsstimmung
  • Von den persönlichen Zielvorstellungen
  • Von der Einstellung zur Arbeit, zur Firma, zu seinen Vorgesetzten
  • vom Interesse an der Arbeit, dem Bewusstsein vom Sinn und Wert der eigenen Arbeit (d.h. seiner Arbeitsmotivation)
  • von der Anerkennung, die man am Arbeitsplatz erfährt
  • von der Unfähigkeit, methodisch und systematisch zu arbeiten
  • von der Unfähigkeit, theoretische Erkenntnisse in die Praxis des Arbeitsalltages zu übertragen
  • von der permanenten und stressenden Überforderung im beruflichen und privaten Bereich
  • von der Art des Berufs und der Berufsausbildung und der begabungsgerechten Eignung für diesen Beruf
  • von der Unfähigkeit vieler Führungskräfte, mit Menschen wirkungsvoll zu arbeiten
  • vom Können, Aufgaben erfolgreich und rationell zu lösen (im Beruf, im familiären und privaten Bereich).
  • Die Vielzahl der auf uns hereinstürzenden Beanspruchungen führt deshalb oft zu falschen Reaktionen. Falsch deshalb, weil wir durch gelernte Reaktionen im Elternhaus, in der Schule, bei der Berufsarbeit, im Staate, falsch, negativ und unzureichend vorprogrammiert wurden. Sofern der Mensch nicht gelernt hat, sich bewusst und kritisch mit allen Eindrücken auseinanderzusetzen. Dabei seine einmalige Chance, die in ihm ruhenden Kräften und Fähigkeiten zum Nutzen seiner Umwelt zu entfalten und so sich selbst zu verwirklichen.

Der Mensch gefangen in einem Routinennetz

Er besitzt nur wenig eigene Initiative. Seine Aufgaben sind ihm durch die Organisation der Arbeit vorgeschrieben. Es wird ihm das Tempo bei der Arbeit ebenso vorgeschrieben, wie seine Gefühle, die er hierbei haben darf.

Im Freizeitbereich ist der Mensch in einem ähnlichen Routinennetz gefangen. Von der Einzigartigkeit des Einzelindividuums bleiben nur mehr oder weniger deutlich fühlbare Spuren von Hoffnungen und Enttäuschungen, von Kummer und Angst, von seiner Sehnsucht nach Liebe und zur Flucht vor der Einsamkeit übrig.

Der Mensch als Anhängsel der Maschine oder der Büroorganisation

Im Arbeitsprozeß des Büroangestellten oder des Arbeiters im Großbetrieb ist von der Originalität seiner Arbeitsleistung nur noch wenig übrig geblieben. Er hat aufgehört „er selbst“ zu sein. Selbständiges Denken und verantwortungsvolles Handeln wird zwar immer wieder lautstark gefordert, von den Verantwortlichen aber in der Regel mit allen Mitteln unterdrückt. Er kann sich mit seinen vielfältigen Strebungen und Neigungen nicht mehr in seiner Gesamtheit verwirklichen. Hierbei geht es zugleich das stärkste Streben im Menschen, das nach zwischenmenschlicher Vereinigung zielt und sich nicht nur auf den einzelnen Partner beschränkt, sondern auch die Familie, ja die Gesellschaft mit einbezieht, verloren.

Im modernen Großbetrieb die Entfaltung und Verwirklichung des ganzen Menschen in seiner Einheit von Körper, Verstand und Gefühl sehen und fördern. Nur so können Bestrebungen zu einer Verbesserung der Gesamtsituation wirkungsvoll umgesetzt werden.

Fortsetzung Teil II folgt

Integrales CoachingIm Rahmen der Einführung in die ganzheitlichen integrale Methodik biete ich:

  • ein persönlichkeitsgerechtes – individuelles – Zeitmanagement
  • die Verursachungsstrategie
  • die Grundanalyse der eigenen Persönlichkeit
  • die Grundlage zur Pflege und Steigerung der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit, der Stimmungspflege, der Selbsterziehung, um Sinnvolles besser lernen zu können, Kreativitätstechniken.

Es kann ein Training zur Anwendung dieser Fähigkeiten und Techniken für eine effektivere Arbeits- und Lebensgestaltung trainiert und vertieft werden.

Hierbei wird von der Bearbeitung

  • einer umfassenden Potential-Analyse
  • einer integralen Übersicht über wichtigste Aufgaben, Neigungen und Bestrebungen

ausgegangen.

Jeder Erfolgssuchende, der mit mir arbeitet, fasst in meinem Training immer neuen Mut, wird in seiner Hoffnung gestärkt, findet Wege und Gelegenheiten, seinen eigenen Entwicklungsstand zu sehen, zu begreifen und den Weg zu seiner Selbstverwirklichung zu beschreiten.

Zugleich erkennt er so immer wieder, dass seine Chancen dort am größten sind, wo die Schwierigkeiten – vor deren Lösung sich die anderen drücken.

Für weitere Informationen und Kontaktwunsch, bitte ein eMail senden an austausch@saraha-social-web.net mit einer Kurznachricht und Kontaktdaten senden.

Ramona Profil neu Hannah Reimer - 1 (1)Ihre Ramona Kramp
Authentizität Coach
In der Hub 5 – D- 87509 Immenstadt am Alpsee im Allgäu
Telefon +49(0) 8323-9696603,
eMail: austausch@saraha-social-web.net

Tagesimpuls: Der Mensch, seine Lebensaufgabe und Berufung

Berufung - Lebensaufgabe

Berufung - LebensaufgabeDie Entwicklung der Menschheit, alle großen Leistungen wurden von Persönlichkeiten erbracht, die ihrer höchstpersönlichen Aufgabe lebten, die von ihr begeistert, ja besessen waren.

So lebte ein Mozart seine Musik und seine Opern. Ein Bismarck der deutschen Einheit, ein Farad den Naturgesetzen, ein Kant seiner Philosophie.

Es ist unerlässlich, dass der Mensch seine Lebensaufgabe, seine Berufung kennt, diese lebt und das Ergebnis seiner diesbezüglichen Bemühungen verwertet. Gleichzeitig vermag er es seine Lebensbedürfnisse zu befriedigen, auch wenn diese von der Zielsetzung oder vom Inhalt her bescheidener sind.

In jedem Bereich unserer Wirtschaft und Gesellschaft benötigen wir immer mehr Menschen, die bereit und in der Lage sind, unter den genannten Voraussetzungen  zu wirken. 

 

Veränderung – Jetzt kommt etwas Pep in mein Leben

Veränderung

Wenn es an Schicksalsschlägen bzw. schwierigen Situationen eine gute Seite gibt, so ist es sicherlich die, dass sich äußere Rahmenbedingungen verändert haben. Durch diese veränderten Bedingungen sind wir oft gezwungen, uns aufzuraffen und Neuland zu betreten. Rückblickend stellen wir dann oft fest: Die Veränderung war gut, wichtig und belebend.

Zum Thema Veränderung habe ich das Buch „Die Mäusestrategie“ gelesen

Wenn Sie sich ebenso mit dem Thema Veränderung beschäftigen wollen, kann ich wirklich wärmstens das Buch „Die Mäusestrategie“ von Spencer Johnson weiter empfehlen. Es erzählt von zwei Mäusen und zwei Zwergen, die beide jeweils ein großes Käselager gefunden haben. Sie wähnen sich im Paradies und richten sich neben dem Lager häuslich ein. Doch eines Tages ist der Käse weg. Die Mäuse reagieren sofort und suchen nach neuem Käse. Aber die Zwerge sind geschockt und empört, weil man ihnen den Käse weggenommen hat. Auch hadern sie mit ihrem Schicksal und beschuldigen sich gegenseitig, zerstreiten sich, verfallen in Frustration und tun schließlich: …. nichts.

Aber dann rafft sich doch einer der beiden Zwerge auf und sucht nach neuem Käse. Ihn treibt die Vision eines neuen Käselagers. Und so kann er seine Angst und innere Widerstände überwinden und weitet seine Suche aus. Plötzlich überkommt ihn eine Erkenntnis: Schon das Tun, das Suchen und Laufen, vermittelt ihm ein gutes Gefühl. Er ist nicht mehr auf den Verlust fixiert, sondern er hat in seinem Leben ein neues Gefühl entdeckt. Und dieses Gefühl treibt ihn, bis er ein neues Käselager findet. Als er Resümee zieht, stellt er fest, dass es nicht das neue Käselager ist, das ihn mit Freude erfüllt. Es ist der Stolz darüber, dass er sich wieder aufgerafft hat und das Risiko eingegangen ist, unbekanntes Terrain zu betreten.

VeränderungFazit:
Wenn sich die Rahmenbedingungen verändern, dann mag das nicht angenehm sein, aber wir sollten auch in Erwägung ziehen, dafür dankbar zu sein. Jetzt kommt etwas Pep in unser Leben. Und vielleicht werden wir später einmal feststellen: Das ist das Beste, was mir passieren konnte.

Das Beste an Allem:
Wir müssen nicht warten, bis sich die Rahmenbedingungen durch äußere Einflüsse verändern. Wir können selbst eine solche Entscheidung treffen. Warum sollten wir das tun? Nun, zum einen sind wir niemals davor geschützt, dass unser Käselager plötzlich verschwindet. Auf solch eine Situation könnten (und sollten!) wir uns vorbereiten, indem wir lernen, mit veränderten Bedingungen umzugehen. Wir können es trainieren.

Drittens setzt eine neue Situation erstaunliche Kräfte frei. Wir entdecken vielleicht Seiten an uns, die wir gar nicht für möglich gehalten haben. Mein Rat dazu: Wenn Sie mit einer Situation nicht zu einem hohen Prozentsatz zufrieden sind, so erwägen Sie eine Veränderung.

Viertens: Ein glücklicher und erfolgreicher Mensch ist nicht einer, dessen Hab und Gut ihm Sicherheit gibt. Denn wenn er nicht die Fähigkeit hat, Risiken einzugehen, und kein Selbstbewusstsein besitzt, wird er Angst haben, sein Hab und Gut zu verlieren. Ein glücklicher und erfolgreicher Mensch ist darum vielmehr einer, der Rückschläge verkraften kann, Risiken eingeht und Veränderungen akzeptiert.
Wer wünscht sich nicht mehr Erfolg, mehr Energie, ein glücklicheres, freieres Leben?

 

Ramona Kramp
Unternehmensberatung mit System
Unternehmerin seit 2004 im Allgäu
Lebensmanagement und Präsenz-Coach
Telefon 08323-9696603

eMail beratung@saraha-social-web.net

 

Foto pixabay