Stress

now browsing by tag

 
 

Augen auf, Ja sagen – Jetzt erst recht! Dein Glück liegt im Tun

Augen auf und Ja sagen: Ja, mir geht es nicht gut. Ja, ich ändere das jetzt. Dein Glück liegt in diesen besonderen sehr kurzen Momenten verborgen. Vielleicht hast Du es schon einmal gelesen oder gehört: „Jeder Held bekommt und folgt seinem Ruf“. Dies zeigen Heldenfilme genauso wie erfolgreiche Kinofilme. Der Anstoß kommt entweder von außen, von einem guten Freund, Partnerin, vom Kollegen, von einem Buch oder aus Dir Innen heraus. Sehr häufig ist es so, dass dieser Ruf inmitten einer Krise kommt. Praktisch als einen Aufruf, jetzt endlich Innezuhalten, Umzukehren.

Denn auch Du kannst Deinem Leben eine neue Richtung geben, ohne in eine Krise – gesundheitlich oder wirtschaftlich – zu kommen.

Jetzt erst recht! Ja sagen und raus …

Übernehme Verantwortung. Für die eigene Gesundheit, für deinen Erfolg im Business, in der Liebe, im Fitness. Egal mit welchem Lebensbaustein Du anfängst, mein wertvoller Impuls als Coach für Dich zur Umsetzung „Übernehme Verantwortung“. Auch ich bin meinen Weg durch Täler und über Bergspitzen gegangen. Mal oben und dann wieder im Tief gelandet. Bis ich begriffen hatte, durch eine persönliche Erfahrung einer gravierenden Selbstheilung habe ich entdeckt, dass es eine Kraft gibt, die Jenseits meiner Konzepte und meines KnowHow existiert. Diesen Weg habe ich ausschließlich entdeckt, in dem Moment wo ich mich total auf mich alleine stellte und Verantwortung übernommen habe. Unglaublich und geschehen. Diese Erfahrung von Verantwortung in allen Lebensbausteinen zu übernehmen beschenkte mich im Laufe der Jahren mit wirklich sehr kraftvollen und weiteren wunderbaren Ergebnissen.  Immer wieder auf’s Neue, denn Verantwortung an Andere abzugeben und sich Fremd bestimmen zu lassen, fällt ja ach so leicht. Ganz besonders in Lebensbereichen wie in der Medizin, in welchen wir uns eben überhaupt nicht auskennen. Dennoch habe ich gerade in diesem Bereich Lebens verändernde Erfahrungen gemacht. Ich habe zum Beispiel eine harte und schwere Diagnose hinterfragt und ich bin einfach zu weiteren Fachärzten gegangen. Weiterhin folgte ich sehr meiner Intuition und meinem Bauchgefühl. Ich suchte nach für mich passenden Lösungen ohne starke Chemiepräparate nehmen zu müssen. Ganz kurz – es gelang mir. Anhaltend seit mehreren Jahren.

Sich selbst an seinLebenssteuer stellen. Darum geht es jetzt. Und jetzt lässt sich der drängende Impuls nach freiem Willen keineswegs mehr aufhalten. Du stoppst nun selbst Deine innere Bereitschaft Dich Fremd bestimmen zulassen. Ich hatte begonnen selbst zu handeln, für mich zu stehen, besonders für meine Gesundheit und ein glückliches Leben mit Freunden und Familie leben zu wollen.

In solchen Situationen sind „Ja – ich glaube an Dich, ich weiss Du schaffst das“ Freunde sehr wichtig. Ebenso Vorbilder. Jeder Mensch der sich gut aufgehoben, unterstützt fühlt, lässt los und fühlt sich sicher. Das ist die mentale Seite. Diese wirkt direkt auf unsere Protonen oder Moleküle des Körpers ein. Wer sich sicher fühlt, der ist entspannt.

Betrachten wir uns ganz kurz was Stress verursachen kann: Der Selbstheilungsprozess des Körpers läuft bei langandauernden und immer häufiger auftretende Stresssituationen auf Sparflamme. Stress macht vergesslich und auch traurig. Deine gestressten Mitmenschen leiten häufiger an chronischen Krankheiten, an Misserfolgen, an Einsamkeit oder Depressionen als Du, wenn Du Dein Leben, Dein Vorwärtsgehen jetzt in Deine Hände nimmst.

Wir als Menschen können mehr als wir uns zugestehen

Eine einfache Änderung der Sichtweise, ändert Deine Gedankenwelt und diese wiederum Deine Gefühlswelt und die daraus resultierenden Handlungen. So einfach kann es sein. Am leichtesten und am effektivsten geht dies mit einem ausgebildeten und Lebenserfahrenen Coach an der Seite. Dieser Coach gibt Dir Hilfe zur Selbsthilfe zu Deinen Veränderungsprozessen. Impulse die Deinen Weg zur Eigenverantwortung nur beschleunigen können. Ein Kurswechsel sollte mitunter schnell erfolgen. So wie es bei mir gewesen ist. Dennoch in kleinen Schritten. Allein mein innerer Eindruck (meine mentale Seite) dass ich überhaupt etwas für mich tun kann und genau die passenden Methoden, Mitteln und Freunde auf diesem Weg zur Seite habe, regulierte erheblich meine Selbstheilungskräften. Da ich zwischenzeitlich ebenso mehreren Menschen aus solchen Prozessen helfen konnte, weiss ich, dass dieser Weg der Eigenverantwortung und Kehrtwendung uns hilft, aus angestammten Verhaltensmustern herauszukommen, uns zu heilen, ein Sinnvolles Leben zu führen. Die Ergebnisse in allen Lebensbausteine zu erreichen, die wirklich wichtig sind und das Leben lebenswert und glücklicher, erfolgreicher, Liebenswert, machen.

Die geeigneten Mitteln auf dem Weg: Eine leichte Umstellung in der Ernährung, Bewegung ist Leben, Bewusstmachung was Gedanken verursachen können und Meditation.

Auf dem Weg bleiben und einfach weitergehen mit Deiner Eigenverantwortung und dennoch mit lieben Menschen an Deiner Seite

Ganz klar irgendwann zeigt sich der innere Schweinehund oder Menschen die keineswegs wollen, dass Du Dich veränderst. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten dies im Ansatz zu erkennen und zu verändern. Du wirst mental stärker, die Körperchemie verändert sich und Deine Aufwärtsspirale hat sich in Bewegung gesetzt.

Position beziehen und zeigen „Jetzt erst recht“ Dein Glück liegt im Hier und Jetzt im Tun

Bleibe mit Beharrlichkeit auf Deinem Weg. Egal wieviel und von wem der Gegenwind kommt. Nutze die Tricks, die Du Dir von Deinem Coach zeigen lassen kannst. Es ist ganz normal, dass das gewohnte Umfeld, den neuen Lebensstil, Deine neue Lebenseinstellung, ablehnen wird. 

Behalte Deine mentale Stärke und gesunde Abgrenzung bei. Es geht um Dich, um ein: „Augen auf und um ein Ja zu Dir und zum Leben zu sagen – Jetzt erst recht!“ Gegen den Strom mit Mut – Raus aus der Krise! Egal aus welcher ….

Das Wunder der Heilung, zum Beispiel, geschieht völlig von alleine und unerwartet. Ganz leicht und mit einer verblüffenden Selbstverständlichkeit. Ebenso kommt der Erfolg unerwartet aus einer völlig neuen Richtung oder Deine neue Partnerschaft oder …

Das Glück liegt wirklich im TUN und nicht im Ziel selbst. Das Tun beinhaltet etwas Magisches in sich. Sobald wir handeln, jeden Tag auf’s Neue und immer wieder, auch immer wieder erneut versuchen, geschieht das Magische – das Wunder. Unausweichlich kommen ganz andere hilfreiche und unbekannte Kräfte zu Hilfe. Es erwachsen uns nie geahnte Kräfte, eine unerschütterliche Zuversicht, die uns hilft, unsere Aufgabe auch zu erfüllen. Nur wer beginnt, kann diese Energie des Weitergehens, des Weiterzumachen, immer wieder entdecken und nutzen. Diese spezielle Energie ist Neu für Dich. Deshalb wird es nun auch eine neue Erfahrung für Dich, niemals aufzuhören, wenn sich der Erfolg nicht sofort einstellt. Wer aufhört, gibt der geheimen Magie keine Chance.

Also – Augen auf und Ja sagen – Im Hier und Jetzt! Gegen den Strom mit Mut – Jetzt erst Recht!

Losgehen, auch wenn Niemand an Dich glaubt, dass Du es schaffen kannst. So war es bei mir. Gebe Deinem Körper, Deinen Fähigkeiten, Deiner Persönlichkeit eine Chance. Überrasche Dein Umfeld ebenso mit einer Selbstheilung, mit einer neuen Selbstorganisation welche Dich zu Deinem wichtigsten Ergebnis führt. Erzähle oder schreibe Jetzt Deine Lebensgeschichte neu.

Wer bist Du überhaupt … löse immer wieder Deine Bremsen und nehme Dein Lebenssteuer in Deine Hände.

Ich freue mich jetzt schon, über Deinen magischen Erfolg.

Ramona Kramp „Ich lebe immer wieder Neu und frisch ausgerichtet, glücklich im Hier und Jetzt!“
Unternehmensberatung mit System
Unternehmerin seit 2004 im Allgäu
Coaching.Seminare.Beratung
Du kannst gerne einen persönlichen kostenlosen Kennenlern-Termin vereinbaren!
Telefon +49 (0) 8323 9696603
eMail: beratung@saraha-social-web.net

Zur Kontaktaufnahme fühle Dich frei auf das Bild klicken 

Du kannst mehr als Du glaubst☀️Dein Glück liegt im Tun☀️Wie? Den Weg kann ich Dir als Deinen Coach zeigen☀️

Zu allen Neuigkeiten und Tools als zertifizierter Coach halte ich mich über meine hochwertigen und konstanten Weiterbildungen zum Vorteil für meine Klienten oder SeminarteilnehmerInnen auf dem Laufenden.

Meine kompetente Ausbildung und Zertifizierung zum Coach und Facilitator habe ich durch anerkannte AusbilderIn DCMV erhalten. Meinen Abschluss und Zertifizierung erhielt ich am 30.April 2011: Umfang, Inhalte und Aufbau der Ausbildung erfolgen nach den Standards des Deutschen Coaching und Mediatorenverbandes e.V. (www.DCMV.de).

PFEOS, Kompetenz-Zentrum Gisela und Peter Krämer ist eine der besten Adressen im deutschsprachigen Raum. Durch die über 20jährige Erfahrung und Vernetzung der Bereiche Training, Coaching und Mediation profitierte ich enorm.

Calligraphy Health Yoga – Energieerzeugung kombiniert mit Bewegung

MASTER ZHEN HUA YANG – 2 Tage Auszeit auf Mallorca mit Calligraphy Health Yoga zur Energieerzeugung kombiniert mit Bewegung.

Mit seinem sehr großen Regenerations- und Heilungspotenzial kann Calligraphy Health Yoga uns unseren natürlichen Körper zurückbringen.

 

 

Master Zhen Hua Yang hat über 50 Jahre Erfahrung in höchstem Qigong, der Ying&Yang Balance, Qi Energie, der Aktivierung menschlicher Langlebenskräfte sowie verschiedener Kampfkunstsysteme. Seine Lehrer waren taoistische (Wudang) und buddhistische (Shaolin) Mönche. Sie waren Meister der Energiearbeit sowie der Kampfkunst. In seiner Familie wird seit 400 Jahren das Wissen um die Technik der Kampfkunst der Leibgarde des chinesischen Kaisers gehalten und weitergereicht. Master Yang wurde nach Familientradition von seinem Großvater in diesem einzigartigen Kampfkunst-Systems (Marshal Arts) unterwiesen und hält heute die volle Übertragung. Er hat die Gabe, all diese wunderbaren Techniken sehr effektiv sowie leicht verständlich an die Teilnehmer seiner Kurse weiterzugeben.

Diese gelebten Erfahrungen in den Bereichen Energieerzeugung kombiniert mit Bewegung, erstreckt sich nun über einen Zeitraum von 45 Jahren. Das Wissen von Meister Yang Zhen Hua ist tief. Übertragen aus alten Methoden und Techniken, die er durch seine Wechselwirkungen mit seinen Lehrern und über seine eigenen Erfahrungen gesammelt hat. Er möchte, dass die Menschen sich in ihrem Leben Wohlfühlen, im eigenen Körper, indem sie Schmerzen, Beschwerden und stressfrei genießen können.

  • Aber wie kommen wir in Kontakt mit unserer ureigenen Energie und wie können wir unsere Reserven aufbauen?
  • Ist es möglich, diese Energie zu fühlen, zu sammeln und zu lenken?

Master Yang macht uns mit den Prinzipien vertraut. Spezielle Übungen, die leicht zu erlernen sind, wirken sich unmittelbar  und nachhaltig positiv auf unser Wohlbefinden aus.

Dieser Workshop ist sowohl für im Yoga geübte sowie für Anfänger geeignet.

 

Das Programm: 11. – 12. November 2017

Intensives Training mit dem Körper „Dreidimensionale Bewegungen und kontinuierlicher Energiefluss (Qi)“ und dem Geist „Mentaler Fokus“

Deine Investition für 2 intensive Tagen 297,– EURO

Einzelne Buchungen sind möglich – Pro Session (3,5 Std.): 98,- €

Flug, Verpflegung und Unterkunft werden vom TeilnehmerIn selbst organisiert. Auf Anfrage sind wir gerne behilflich.

 

 

Veranstaltungsort

Mallorca – Nahe zum Flughafen und zu Palma, Ein Shuttle kann eingerichtet werden.

ANMELDUNG

Fühle Dich frei und nutze per Klick anhängendes Formular zur Kontaktaufnahme 

Calligraphy Health Yoga Master Yang auf Mallorca

Anders Sein – Anders Denken – Andere Wege gehen: Tinnitus

Weit über sechs Millionen Bundesbürger leiden unter Tinnitus

Es fiept, es rauscht, es pfeift: Ohrengeräusche können den letzten Nerv rauben. Viele Jahren kaum ernst genommen, haben sich diese Ohr Geräusche zwischenzeitlich zu einer wahren Epidemie gesteigert. Weit über sechs Millionen Bundesbürger leiden und verzweifeln nicht selten daran. Wenn ein Symptom solche Ausmaße in einer Gesellschaft annimmt, kann es nur mit den Lebensstrukturen in dieser Gesellschaft eng zusammenhängen. Mit den über sechs Millionen Tinnitus Betroffenen haben wir eine riesige noch immer schnell wachsende Gruppe von Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen als innere Ruhe. Sie sind lärmgestört in einem Ausmaß, daß sie irritiert, ihre Lebensfreude massiv einschränkt, wenn nicht gar völlig blockiert und sie teilweise geradezu behindert.

Wie komme ich auf die Idee einen kleinen Impuls zum Thema „Anders Sein – Anders Denken – Andere Weg gehen: Tinnitus …“ zu schreiben. Vor ein paar Jahren wurde ich über das Erlebnis mit einer ganz nahen Freundin von mir, zum ersten Mal mit der Thematik Tinnitus konfrontiert. Es war furchtbar für sie, da Mutter einer kleinen Tochter und im Außendienst tätig.  Der Tinnitus wurde so stark, dass sie ihre berufliche Tätigkeit herunter fahren musste. Sie fing an viel weniger zu arbeiteten.  Dennoch wurde der innere Druck stärker und der Tinnitus noch quälender. Darauf hin erbat sie sich einen Urlaub. Es wurde zugestimmt, unter der Voraussetzung, dass sie eine Kollegin einzuarbeiten hatte. Sie stimmte freudig zu. Obwohl sie eine Erleichterung und Freude verspürte, verstärkte sich das Druckgefühl und der Tinnitus wurde fast unerträglich. Die Einarbeitung der Kollegin wurde unterbrochen, denn sie erlitt ohne Vorankündigung einen klassischen Burn Out. Sie erhielt ihre Auszeit nun mit Zwang.

Die Frage stellte sich mir, hat es denn überhaupt soweit kommen müssen? Ich begann mich mit dem Thema Burn Out und Tinnitus zu beschäftigen und lernte so weitere unterschiedliche Schicksale und Symptomatiken kennen. Egal welchen Alters.

Bei einem neuen und sehr aktuellen Fall, konnte ich plötzlich ganz drastisch die dahinter liegende Symptomatik wahrnehmen. Ich war erstaunt und wollte meiner Wahrnehmung keinen Glauben schenken. So fing ich an anders zu denken und andere Wege auf meinem Pfad der Recherchen und im Austausch mit den Betroffenen zu gehen. Und siehe da, plötzlich erhielt ich mehrere Hinweise zu Lösungen bis hin zu Heilungen.

Ebenso erfuhr ich von Menschen, die ihren eigenen Weg mit ihrem Tinnitus gefunden haben. Alle hatten sie eines gemeinsam, sie lernten anders zu sein und integrierten die Geräusche in ihre Wahrnehmung und in  ihren täglichen Alltag. Sie gingen einen anderen Weg und so kamen sie auf ihre Spur zur inneren Wahrnehmung, Stimme, Intuition, Veränderung, Entspannung, andere Ernährung, Vitamine,  u.v.m. Es war faszinierend zu sehen, zu hören und zu lesen, welche Wege sich zu diesem Thema außerhalb der allgemeinen Medizin öffnen können. Ich bin begeistert und ganz klar, dass ich dann auch auf das Buch „Krankheit als Sprache der Seele“, von Rüdiger Dahlke gestoßen bin. 

Unterstehend nun ein Ausschnitt aus einem seiner Vorträgen sowie aus seinem Buch „Krankheit als Sprache der Seele“ Be-Deutung und Chance der Krankheitsbilder , welches ich als Inspiration und Impulsgeber sehr gerne weiter empfehle.

Das Wort Tinnitus kommt vom Lateinischen „tinnire“ und bedeutet „klingeln“

Klingelgeräusche aber wollen uns etwas sagen, die Fahrradklingel warnt die anderen Verkehrsteilnehmer, die Hausklingel signalisiert nahenden Besuch. Andere Patienten leiden unter lautem Pfeifen, das ja auch ein deutliches Warnzeichen ist und wieder andere stört ein inneres Heulen und Schwirren, beides unmißverständliche Zeichen nahender Gefahr. Ob es rauscht, braust, klirrt oder klopft, oder die Alarmglocken Sturm läuten oder die Sirenen heulen, der Aufforderungscharakter ist unüberhörbar: die Geräusche sagen: Nimm dich in Acht, es droht Gefahr.

Solche Warnsignale sind auch in der äußeren Welt weniger harmonisch als laut und erschreckend. Eine Sirene soll nicht gefallen, sondern warnen. In der äußeren Welt würde man sie allerdings, nachdem sie ihren Zweck erfüllt hat, wieder abstellen. Ähnlich können wir uns die Situation der Tinnitus Betroffenen vorstellen. Er stellt seine innere Warnsirene nicht wieder ab. So leidet er unter dem störenden Geräusch, ja es mag ihn zur Verzweiflung treiben. Die einzige wirkliche Chance, das Geräusch wieder loszuwerden, wäre auf die Botschaft zu hören und diese umzusetzen.

Wir alle kennen es, mitunter haben wir auch eine innere sehr unangenehme Stimme oder Wahrnehmung. Ein ganz dumpfes Bauchgefühl, welches unter Umständen sehr stark werden kann. Genau diese unangenehme innere Stimme gilt es als wahr, wichtig und ernst zu nehmen. Von Betroffenen weiß ich, dass sie genau die Wahrnehmungen oder auch eine innere Stimme haben und diese nicht wahrhaben wollten.

Nach der Auffassung von Rüdiger Dahlke und anderen Experten auf diesem Gebiet sowie Leidtragenden, neigt unser Körper nicht zu sinnlosen Reaktionen. Er bietet Möglichkeiten für erweiterte Lebens- und Lernerfahrungen.

Natürlich müssen diese unangenehm sein, denn sonst würden wir uns von unserem Körper gar nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Tinnitus jedenfalls schreckt seine Besitzer aus ihrer trügerischen Ruhe.

Rüdiger Dahlke: Innere Ruhe ergibt sich erst, wenn für äußere Ruhe gesorgt ist

Ist die Ruhe in der eigenen Mitte einmal gefestigt, kann sie auch im Trubel der äußeren Welt allen möglichen Disharmonien gegenüber bewahrt bleiben.

In der äußeren Hektik läßt sie sich aber nur sehr schwer verwirklichen. Der Tinnitus sagt seinem Besitzer zuerst einmal, daß die Disharmonie, der Missklang in ihm selbst ist. So gilt es auf ihn zu hören und seine Botschaft wichtig zu nehmen. Ist die eigentliche Quelle der Disharmonie, deren Ausdruck und nicht deren Ursache das Geräusch ist, entdeckt, ist es im wahrsten Sinne des Wortes notwendig, hier für Abhilfe zu sorgen. Der Versuch den Missklang zu unterdrücken, indem man sich davon abzulenken oder ihn zu ignorieren versucht, ist zumeist zum Scheitern verurteilt.

Eine gute Warnsirene ist so penetrant, daß man sie nicht ignorieren kann. Sie dafür zu hassen, daß sie ihren Zweck erfüllt, ist ziemlich dumm.

Beim Hörsturz ist der Zusammenhang mit Hektik und (Streß)Überlastung ebenfalls gesichert. Man könnte den Hörsturz als eine logische Vorstufe des Tinnitus betrachten, nimmt er doch mit einem Schlag das Hören einer Seite ganz weg. Wenn aber das Hören auf äußere Signale aufhört, lauschen die Betroffenen automatisch mehr nach innen. Das Horchen auf innere Signale kann eine Beziehung zur eigenen inneren Stimme aufbauen, der es zu folgen gilt.

Nur wenn wir nach innen horchen, können wir Kontakt zur inneren Stimme aufnehmen, und nur wenn wir diesen Kontakt haben und der inneren Stimme folgen, haben wir Chancen, unseren Lebensweg zu finden. In unserem Inneren finden wir Antworten und Hinweise, wie wir Disharmonien bewältigen können.

Meine Beobachtung: Ein Tinnitus verursacht heftige Schwerhörigkeit bis zu zeitweise „Ich höre gar nichts mehr“. So wird die Aufmerksamkeit beim Betroffenen extrem nach innen gelenkt. Der ganze Körper des Betroffenen signalisiert , bleibe weg, ich will meine Ruhe. Der Betroffene selbst nahm nur wahr, dass er gar nichts mehr hörte, da die innere Geräusche extrem laut wurden. Der Betroffene spürte nicht sein Bedürfnis nach Ruhe und Abgrenzung. Es war hart mit anzusehen, welch ein Kampf begann. Äußere übersteigerte Aktivität und keine bewußte Wahrnehmung mehr zur Umgebung bis zur körperlichen Erschöpfung. Keine Annahme von Unterstützung usw. Druck und Eskalationen sind so vorprogrammiert.

Rüdiger Dahlke: Ein Tinnitus, zum Beispiel nach einem Hörsturz, macht natürlich auch deutlich, daß das Problem noch nicht gelöst ist, sondern im Gegenteil nach innen verlagert wurde.

Ohrentzündungen als Auslöser von Tinnitus zeigen wie alle Entzündungen einen Konflikt, in diesem Fall um den Bereich des Horchens und Gehorchens, der bei allen Ohrproblemen mitschwingt.

Das ist auch der Grund, warum Kinder ihre Mittelohrentzündungen gerade in jener Zeit haben, wo es darum geht, gehorchen zu lernen.

Die sprachliche Nähe zwischen hören, horchen und gehorchen weist auf einen tieferen Zusammenhang hin

Als Fazit könnten wir Tinnitus als Karikatur der inneren Stimme bezeichnen. Wenn dem so ist, wäre es naheliegend, dieser freiwillig zuzuhören, denn dann bräuchte man sich nicht so anschreien zu lassen.

Wen seine Ohrgeräusche wütend machen, der könnte sich bewußt um seine Aggressionen kümmern und ihnen sinnvollere Ventile schaffen.

Wichtig wäre auch, sich unbewältigten verinnerlichten Streß draußen wieder bewußt zu machen, um ihm dort zu begegnen. Es ist offenbar besser und gesünder, sich im Außen zur Wehr zu setzen als alles (Innen) mit sich alleine auszumachen. Das bewußte Bedürfnis nach Stille kann nur befriedigt werden, wenn der innere Lärm wieder nach draußen gebracht wird.

Der Betroffene kann so lernen, seine eigenen Standpunkten eigenverantwortlich zu vertreten. Das Wichtigste aber ist, der inneren Stimme Gehör zu schenken. Zu lernen, auf sich selbst verlassen zu können. Zu spüren, dass der eigene eingeschlagene Weg genau der richtige ist.

Ein Impuls von einem Betroffenem: … begann ich zu begreifen, daß ich damit leben muß. Und diese Erkenntnis war der erste Schritt zur Verbesserung. Ich begann das Geräusch (Piepen) nach und nach zu akzeptieren, verlor die Angst vor ihm und versuchte mir eine positive Einstellung zu dem Geräusch aufzubauen („das Geräusch ist nicht Dein Feind“, „es will Dir nichts Böses“ „es sagt Dir nur mach langsam“ …). Und es wurde besser und besser. Heute habe ich das Geräusch immer noch (permanent), aber es stört mich nur noch ganz selten.

Hast Du auch positive Erfahrungen mit Deinem Tinnitus sammeln können? Kannst auch Du wertvolle Tipps oder Literaturempfehlungen weitergeben? Ich und ganz bestimmt viele andere Betroffenen würden sich sehr darüber freuen. Gerne kannst Du in der unterstehenden Kommentarfunktion Deinen wertvollen Beitrag hinterlassen.

Deine Ramona Kramp
zur Kontaktaufnahme per Klick

Buchempfehlungen:
Krankheit als Sprache der Seele
Rüdiger Dahlke

Wie die Dinge sind – Lama Ole Nydahl
Eine zeitgemäße Einführung in die Lehre Buddhas

Andere haben sehr gerne meinen Beitrag “ Impuls – über immaterielle Werte äußeren Reichtum oder Glück manifestieren “ gelesen.


Ramona KrampRamona Kramp Authentizität- Impuls + Lösung Coach
Unternehmerin
Lebensmanagement „Life & Work“ Coach
4 Jahrzehnten Lebensmanagement in allen 5 Bereichen sprechen für sich!
Telefon +49 (0) 8323 – 9696603
Einzel Sitzungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung!
 
 

Kompetente Ausbildung zum Coach durch anerkannte AusbilderIn DCMV

Zertifizierung

Mein Abschluss und Zertifizierung erhielt ich am 30.April 2011: Umfang, Inhalte und Aufbau der Ausbildung erfolgten nach den Standards des Deutschen Coaching und Mediatorenverbandes e.V. (www.DCMV.de).PFEOS, das Kompetenz-Zentrum Gisela und Peter Krämer ist eine der besten Adressen im deutschsprachigen Raum. Durch die über 20jährige Erfahrung und Vernetzung der Bereiche Training, Coaching und Mediation profitierte ich enorm

 

Mein Slogan: Lebe authentisch und Du fühlst Dich innerlich frei – Konzentriere Dich auf das Wesentliche!“ 
 
Die meisten Menschen machen sich nicht klar, dass sie alles, was sie brauchen um in ihre Kraft zu kommen, bereits in sich tragen. Coaching ist schlicht und ergreifend dazu da, dieses Potential, diese Ressourcen nutzbar zu machen. Ob dies mit einem externen Coach geschieht oder ob Sie selbst das in die Hand nehmen, wichtig ist, dass Sie beginnen.




Mein Authentizität Impuls für Dich: Lebst Du oder wirst Du gelebt

Mein Authentizität Impuls für Dich: Lebst Du oder wirst Du gelebt

Ich weiß nicht, wo Du in Deinem Leben im Moment oder überhaupt stehst. Vielleicht hast Du in Deinem Leben schon sehr vieles erreicht und Du bist bereits recht vermögend. Vielleicht stehst Du am Anfang, vielleicht erlebst Du gerade einen bitteren finanziellen Winter. Aber ganz gleich, wo Du stehst, Du kannst immer die nächsthöhere Ebene für Dich in Deinem Business erreichen.

Der Sinn meines Authentizität Trainings liegt genau hier: Es soll Dir helfen, konstant zu lernen und zu wachsen, damit Du immer mehr der Mensch werden kannst, der Du sein möchtest. Eben der Beste der Du sein kannst. Ganz besonders und vor allem auch im finanziellen Bereich.

Erwartungen erfüllen zu wollen, ist eine heikle Geschichte. Ganz gleich wie klar ich kommuniziere: Du wirst immer andere Erwartungen haben als ich. Darum kann ich Deine Erwartungen niemals erfüllen. Das Geheimnis eines erfolgreichen Business lautet vielmehr: Wir sollten uns immer wieder bemühen zu reflektieren, was kann ich für das Unternehmen, für den Kunden tun. Keineswegs, was kann das Unternehmen, der Kunde, für mich tun.

Meine Motivation oder mein Ziel ist es, Dir zu helfen innerlich freier, glücklicher, Sinn erfüllender, zu leben.

Zunächst einmal aber möchte ich Dir schildern, was mein Authentizität Training aus meiner Sicht leisten soll. So kannst Du für Dich bestimmen, ob Du dieses auch tatsächlich lesen möchtest.

Wofür es keineswegs steht: Es ist kein Motivationsinstrument. Ich glaube, dass wahre Motivation immer von Innen kommen muss. Sie besteht im Übrigen aus der Summe von Zielen + Selbstbewusstsein. Mit beidem werden wir uns ebenso beschäftigen. Solltest Du also manchmal das Problem haben, Dich nicht richtig  motivieren zu können, so kennst Du nun die beiden Bestandteile, aus denen Motivation besteht: Ziele und Selbstvertrauen. 

Von außen kann Motivation nicht wirklich und schon gar nicht nachhaltig funktionieren. Jeder Mensch muss lernen, sich selbst zu motivieren. Helfen kann Dir dabei mein Beitrag „Gründe“. Diesen kannst Du Dir kostenlos bei mir abrufen.

Mein Authentizität Training ist auch keine systematisch aufgebaute Lernfolge. Das hat einen ganz einfachen Grund: Jeder Mensch lernt anders und in seinem eigenen Tempo, und jeder Mensch braucht zu unterschiedlichen Zeiten jeweils andere Botschaften.

Das Training soll Dich unter anderem unterstützen Deine Ziele zu erreichen. Vorzugsweise Dein Business auf die nächst höhere Stufe zu heben. „Weniger Arbeiten – Mehr Erreichen!“ Oder Du suchst noch nach Deinem richtigen wahren Business? Kein Thema, wir analysieren und finden Deine Berufung. Deinen Standort.

Mein Job: Ich führe andere Menschen zur inneren Freiheit. Meine Berufsbezeichnung ist konsequent: Lebensmanagement und Präsenz – Coach

Gemeint ist: Klienten, Menschen, werden dabei unterstützt, ihre Möglichkeiten zu entfalten. Ich als Coach gebe selbst keine Marschrichtung und keine Lösungen vor. Ebenso wie beim Prozess- und systemischen Berater gehe ich davon aus: Das Wissen und Lösungen bereits vorhanden sind. Ich sehe mich als Ermöglicher – als Geburtshelferin „Unbewusstes – Bewusst zu machen“. Ich zeige lässig Wege welche aus der Sackgasse führen, auf.

Empathie, Zuhören, Augenhöhe, Zeit für echten Kontakt, Bewusstseinsbildung und Reflexion. Ich sehe meinen Job nicht darin, einzelne Probleme zu lösen. Vielmehr will ich Dir zu einem lebenserfüllenden Umbruch / Neuanfang oder Berufung (Traum – Beruf) verhelfen. Darunter mache ich es nicht.

Es gilt noch zu definieren, welche Bereiche mein Coaching umfasst: Dein Hauptthema – allerdings untrennbar verbunden mit Deiner Persönlichkeitsentwicklung.

Persönlichkeitsentwicklung wiederum betrifft alle 5 Bereiche unseres Lebens:

Gesundheit, Beziehungen, Finanzen, Fitness, Spirit „Lebenssinn“

Insofern ist eine klare Trennung nicht möglich (und nicht gewollt). 

Du möchtest mit meinem Authentizität Coaching starten – dann nehme unverbindlich Kontakt auf und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch unter Mail beratung@saraha-social-web.net und sende mir Deine kompletten Adressdaten plus eMailadresse und Telefonnummer zu. Ich melde mich umgehend bei Dir zurück und wir besprechen alle weiteren Einzelheiten.

Ramona Kramp
Unternehmensberatung mit System
Unternehmerin seit 2004 im Allgäu
Lebensmanagement und Präsenz – Coach
4 Jahrzehnten Lebensmanagement sowie glückliche Klienten in allen 5 Bereichen sprechen für sich!
Telefon +49 (0) 8323 – 9696603
Einzel Sitzungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung!
Möglich in München und im Allgäu Seminare und Training finden in den harten Wintermonaten auf Mallorca statt
 

Kompetente Ausbildung zum Coach durch anerkannte AusbilderIn DCMV

Zertifizierung

Mein Abschluss und Zertifizierung erhielt ich am 30.April 2011: Umfang, Inhalte und Aufbau der Ausbildung erfolgten nach den Standards des Deutschen Coaching und Mediatorenverbandes e.V. (www.DCMV.de).PFEOS, das Kompetenz-Zentrum Gisela und Peter Krämer ist eine der besten Adressen im deutschsprachigen Raum. Durch die über 20jährige Erfahrung und Vernetzung der Bereiche Training, Coaching und Mediation profitierte ich enorm
Mein Slogan: Lebe authentisch und Du fühlst Dich innerlich frei – Konzentriere Dich auf das Wesentliche!“  Die meisten Menschen machen sich nicht klar, dass sie alles, was sie brauchen um in ihre Kraft zu kommen, bereits in sich tragen. Coaching ist schlicht und ergreifend dazu da, dieses Potential, diese Ressourcen nutzbar zu machen. Ob dies mit einem externen Coach geschieht oder ob Sie selbst das in die Hand nehmen, wichtig ist, dass Sie beginnen.
 
Andere haben sich auch für das Thema (einfach auf nachstehendes klicken“ Freude Freiheit Leidenschaft: Ein Mallorca Urlaub der anderen Art interessiert

Sieben von zehn Bundesbürgern wünschen sich mehr Lebensfreude

Umfrage: Sieben von zehn Bundesbürgern wünschen sich mehr Lebensfreude im Alltag

Heute schon Spaß gehabt?

(djd). Bleibt bei der Jagd nach beruflichem Erfolg und privatem Glück die Lebensfreude auf der Strecke? Das Bild der gehetzten und chronisch überforderten Gesellschaft scheint für viele Bundesbürger zuzutreffen – und sie sind sich der entsprechenden Defizite durchaus bewusst. So wünschen sich 72 Prozent der Deutschen mehr Spaß im Leben. Und 82 Prozent glauben, dass es unserer Gesellschaft besser gehen würde, wenn wir mehr Spaß hätten. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag von Media Markt Deutschland mit 1.002 Teilnehmern ab 14 Jahren.


Wo bleibt da der Spaß?

Dem nötigen Quäntchen Lebensfreude und Spaß scheint der allenthalben spürbare gesellschaftliche Druck entgegen zu stehen: Man soll Schritte und Kalorien zählen, Bier lieber ohne Alkohol trinken und Schokolade am besten ohne Zucker essen. Als Frau muss man heute Supermutti, supersexy und Supervorbild sein und zwei Wochen nach der Geburt schon wieder im Size-Zero-Kostüm durchs Meeting führen – das Leben ist voll von gefühlten Regeln und sozialem Druck. Immerhin fast jeder zweite Teilnehmer der Media Markt-Umfrage klagt über diese gefühlte Verpflichtung, stets perfekt sein zu müssen. In der jüngsten Altersgruppe der 14 bis 19-Jährigen gaben sogar 71 Prozent der Befragten an, diesen Druck zu spüren. Der Abschied von einer Spaßkultur und der Druck des Perfektionismus habe deutliche Nebenwirkungen, kommentiert Diplom-Psychologe und Buchautor Rolf Schmiel die Umfrageergebnisse: „Wer alles richtig machen will, fühlt sich auf Dauer überfordert und gestresst.“ Gut die Hälfte der Bundesbürger sieht sich manchmal durch die Erwartungen anderer überfordert. Auffällig: Mit 58 Prozent gaben dies deutlich mehr Frauen als Männer (43 Prozent) an.

Gesünder durch Lachen

Der Ausweg lautet auch für Rolf Schmiel: mehr Spaß haben: „Insbesondere die Erforschung der sogenannten Resilienz zeigt, welchen starken Einfluss Spaß und gute Laune auf die Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit von Menschen haben. So konnte unter anderem nachgewiesen werden, dass regelmäßiges Lachen die Grundgestimmtheit nachhaltig steigert, dass Lachen eine positive Auswirkung auf unser Immunsystem hat und dass humorvolle Menschen besser mit Stress umgehen können.“ In einer reflektierten Spaßgesellschaft nehme man Pflichten durchaus ernst, so der Experte weiter, achte aber auch auf ein gesundes Maß an Freude. „Gerade in herausfordernden Zeiten ist es für unsere eigene psychische und physische Gesundheit überaus wichtig, sich selbst Spaß und gute Laune gönnen zu können“, so Schmiel.
Sehnsucht nach mehr Spaß im Alltag

Eine aktuelle Umfrage zeigt deutlich die Spaßdefizite der Bundesbürger.

Eine aktuelle Umfrage zeigt deutlich die Spaßdefizite der Bundesbürger.

(djd). Der Spaß kommt den Deutschen im Alltag oft viel zu kurz. Die repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag von Media Markt Deutschland hat bemerkenswerte Ergebnisse zu Tage gefördert:

– 72 Prozent der Deutschen wünschen sich generell mehr Spaß im Leben.
– 82 Prozent glauben, dass es unserer Gesellschaft besser gehen würde, wenn wir mehr Spaß hätten.
– Fast jeder zweite Befragte (45 Prozent) fühlt einen gesellschaftlichen Druck, perfekt sein zu müssen. Bei den 14- bis 19-Jährigen sagen das sogar 71 Prozent.
– Die Hälfte der Deutschen (50 Prozent) fühlt sich manchmal durch die Erwartungen anderer überfordert.
Einfach mal mit der Familie spielen und toben, statt dem nächsten Geschäftserfolg hinterher zu hetzen: Die Deutschen wünschen sich mehr Spaß im Alltag.