Veränderung – Jetzt kommt etwas Pep in mein Leben

Wenn es an Schicksalsschlägen bzw. schwierigen Situationen eine gute Seite gibt, so ist es sicherlich die, dass sich äußere Rahmenbedingungen verändert haben. Durch diese veränderten Bedingungen sind wir oft gezwungen, uns aufzuraffen und Neuland zu betreten. Rückblickend stellen wir dann oft fest: Die Veränderung war gut, wichtig und belebend.

Zum Thema Veränderung habe ich das Buch „Die Mäusestrategie“ gelesen

Wenn Sie sich ebenso mit dem Thema Veränderung beschäftigen wollen, kann ich wirklich wärmstens das Buch „Die Mäusestrategie“ von Spencer Johnson weiter empfehlen. Es erzählt von zwei Mäusen und zwei Zwergen, die beide jeweils ein großes Käselager gefunden haben. Sie wähnen sich im Paradies und richten sich neben dem Lager häuslich ein. Doch eines Tages ist der Käse weg. Die Mäuse reagieren sofort und suchen nach neuem Käse. Aber die Zwerge sind geschockt und empört, weil man ihnen den Käse weggenommen hat. Auch hadern sie mit ihrem Schicksal und beschuldigen sich gegenseitig, zerstreiten sich, verfallen in Frustration und tun schließlich: …. nichts.

Aber dann rafft sich doch einer der beiden Zwerge auf und sucht nach neuem Käse. Ihn treibt die Vision eines neuen Käselagers. Und so kann er seine Angst und innere Widerstände überwinden und weitet seine Suche aus. Plötzlich überkommt ihn eine Erkenntnis: Schon das Tun, das Suchen und Laufen, vermittelt ihm ein gutes Gefühl. Er ist nicht mehr auf den Verlust fixiert, sondern er hat in seinem Leben ein neues Gefühl entdeckt. Und dieses Gefühl treibt ihn, bis er ein neues Käselager findet. Als er Resümee zieht, stellt er fest, dass es nicht das neue Käselager ist, das ihn mit Freude erfüllt. Es ist der Stolz darüber, dass er sich wieder aufgerafft hat und das Risiko eingegangen ist, unbekanntes Terrain zu betreten.

VeränderungFazit:
Wenn sich die Rahmenbedingungen verändern, dann mag das nicht angenehm sein, aber wir sollten auch in Erwägung ziehen, dafür dankbar zu sein. Jetzt kommt etwas Pep in unser Leben. Und vielleicht werden wir später einmal feststellen: Das ist das Beste, was mir passieren konnte.

Das Beste an Allem:
Wir müssen nicht warten, bis sich die Rahmenbedingungen durch äußere Einflüsse verändern. Wir können selbst eine solche Entscheidung treffen. Warum sollten wir das tun? Nun, zum einen sind wir niemals davor geschützt, dass unser Käselager plötzlich verschwindet. Auf solch eine Situation könnten (und sollten!) wir uns vorbereiten, indem wir lernen, mit veränderten Bedingungen umzugehen. Wir können es trainieren.

Drittens setzt eine neue Situation erstaunliche Kräfte frei. Wir entdecken vielleicht Seiten an uns, die wir gar nicht für möglich gehalten haben. Mein Rat dazu: Wenn Sie mit einer Situation nicht zu einem hohen Prozentsatz zufrieden sind, so erwägen Sie eine Veränderung.

Viertens: Ein glücklicher und erfolgreicher Mensch ist nicht einer, dessen Hab und Gut ihm Sicherheit gibt. Denn wenn er nicht die Fähigkeit hat, Risiken einzugehen, und kein Selbstbewusstsein besitzt, wird er Angst haben, sein Hab und Gut zu verlieren. Ein glücklicher und erfolgreicher Mensch ist darum vielmehr einer, der Rückschläge verkraften kann, Risiken eingeht und Veränderungen akzeptiert.
Wer wünscht sich nicht mehr Erfolg, mehr Energie, ein glücklicheres, freieres Leben?

 

Ramona Kramp
Unternehmensberatung mit System
Unternehmerin seit 2004 im Allgäu
Lebensmanagement und Präsenz-Coach
Telefon 08323-9696603

eMail beratung@saraha-social-web.net

 

Foto pixabay