Arbeitsplatz

now browsing by tag

 
 

Dein Typ ist gefragt: Persönlichkeitstypen – Ihre Kommunikation

Dein Typ ist gefragt: Persönlichkeitstypen und ihre Kommunikation

Niemand kann besser über uns sprechen als wir selbst. Wahrheit oder Trugschluss? Sich und seine Wirkung zu kennen und dabei das Selbst- und Fremdbild in Einklang zu bringen, ist eine Kunst, die nur wenige beherrschen. Persönlichkeitsmuster helfen, Kommunikationsvorlieben zu erkennen, Schwächen zu verstehen und Stärken auszubauen.

ES kann sich lohnen die eigenen Persönlichkeitsmuster zu kennen und wahrzunehmen, was in der Kommunikation mit anderen Grundtypen schief laufen kann.

Ich möchte mit meiner Kommunikation oder mit meiner Botschaft ein gewisses Ziel erreichen. Im Verkauf ein Produkt verkaufenIn der Beziehung verstanden werden… über die Präsentation ein Budget für ein Projekt erwirken … beim Personalgespräch einen nachhaltigen positiven Eindruck hinterlassen … und ….

Menschenkenntnis – Persönlichkeitstypen erkennen und überzeugen

Rot, Blau oder Gelb?

Welcher Persönlichkeitstyp sind Sie und welcher Typ steht Ihnen gegenüber?

Ein kleiner Eindruck von Möglichkeiten, dies herauszufinden.

Menschen ticken unterschiedlich und entsprechend lassen Sie sich durch unterschiedliche Vorgehensweisen in der Kommunikation und Aktion überzeugen. Deshalb sind Empathie und Menschenkenntnis nicht nur hilfreich, sondern entscheidend. Manche Menschen tun sich leicht und andere verstehen nicht, weshalb sie nicht weiter kommen. Für beide Menschentypen gibt es ein Modell, mit dem es einfacher wird, andere einzuschätzen. Eine sehr einfach zu lernende Methode ist die Persönlichkeitstypen – Analyse, die auf Erkenntnissen der ATLANTIS Management GmbH und auf nur drei Basistypen basiert.

Der Dynamiker – Rot

Der Rote ist der ungeduldige, sehr dynamische Macher. Er will bestimmen und am liebsten sofort Ergebnisse sehen. Wenn dieser in einen Laden geht, um etwas zu kaufen, dann entscheidet er sich spontan, lässt sich dabei beeinflussen von Merkmalen und Eigenschaften wie: Neu, am Besten, einzigartig, exklusiv, etwas Besonderes, Marke, Status, Marktführer, Luxus etc. Die Ware will er sofort mitnehmen, Lieferzeiten werden fast nie akzeptiert.

Der Logiker – Blau

Der Blaue ist der bedachte, analytische Denker. Er wägt ab, will vollständige Informationen, vergleicht genau und hinterfragt mit Sachverstand. Wenn er etwas kauft, dann liebt er die Tabellen, die oft am Ende von Prospekten abgedruckt sind und in denen die Modelle verglichen werden. Tests und Gutachten sind ihm wichtig. Er ist am ehesten offen für Argumente auf Sachebene. Er entscheidet nach sorgfältigem Prüfen aller Fakten und Argumente.

Der Sympathiker – Gelb

Der Gelbe ist der hilfsbereite und sozial orientierte Menschenfreund. Er vertraut auf den Rat anderer, vertraut sich auch dem Verkäufer an und kauft nur dann, wenn dieser ihm sympathisch ist (oder er in ihm eine soziale Ader bewusst macht). Die Beziehung ist ihm wichtiger als beispielsweise der Preis, die Marke oder die Qualität. Deshalb kommt er auch wieder, wenn er das Gefühl hat, gut beraten worden zu sein.

Die drei Persönlichkeitstypen als Führungskraft oder Verkäufer

Dies gibt Ihnen einen ersten groben Überblick, wie unterschiedlich die Prioritäten sind. Was beim Einkaufen zutrifft, findet sich analog in allen Bereichen des Lebens wieder. Welche Führungskraft die Sie kennen, welcher Verkäufer den Sie kennen, ist ein Roter, ein Blauer, ein Gelber? Wie arbeitet er im Team mit und wo ist er am besten eingesetzt? Und wie wird er präsentieren und kommunizieren?

Der Rote wird immer darauf achten, spannend, mit viel Gestik und auch Dramaturgie zu kommunizieren, möchte selbst gut dastehen. Der Blaue ist eher ruhig, manchmal langweilig, dafür tiefgründiger und besser informiert. Der Gelbe sorgt sich um seine Zuhörer und deren Wohlergehen. Er sucht den persönlichen Kontakt. Jeder ist natürlich auch ein Mischtyp aus allen drei Anteilen.

Präsentieren Sie selbst, wird Ihr persönlicher Stil sehr vom eigenen Persönlichkeitstypen geprägt sein. Entsprechend werden bei den Zuhörer anderer Typen Zuwendung, ein vielleicht oder ein haben wollen erreicht. Der Aufbau jeder Präsentation sollte so sein, dass für Jeden das Besondere mit dabei ist.

So braucht beispielsweise der Dynamiker (Rot) Spannung, Unterhaltung und schnelle Ergebnisse.

Kommunikation kurz, prägnant, schnell auf den Punkt gebracht. Jedes Zuviel erzeugt sofortige Langeweile.

Überwiegend haben alle Top-Führungskräfte einen 100%igen Rotanteil. Wird kein sofortiger Nutzen erkannt,  ist der Geduldspegel sehr gering, sie verlassen überwiegend schnell den Ort des Geschehens.

Auf besondere Ankündigungen, Agenda und was jetzt gleich besprochen wird, sollte unbedingt verzichtet werden.

Eine Agenda braucht dagegen der Logiker (Blau), um die Struktur nachvollziehen zu können.Es reicht, wenn diese ausgedruckt vorliegt. Der Logiker überprüft, ob sich an diese Struktur gehalten wurde. Ebenso wie er Quellen kennen will, die Sie jedoch besser in die Unterlagen als auf die Folien platzieren (hier an den Dynamiker – Rot denken). Da, wo auch zusätzliche Informationen für die Blauen angegeben sind, denn diese lesen schon mal nach.

Für den Sympathiker (Gelb) wird Atmosphäre benötigt. Zeit für Small Talk lassen. Am Besten vor dem Gespräch anrufen. Für Getränke und etwas zum Knabbern sorgen. Hier ist es wichtig Vertrauen aufzubauen.

Leichter kommunizieren:

Mit dem Gesprächsdynamik- Modell lernen Sie Ihre Kommunikation erfolgreich zu gestalten. Hierdurch verbessern Sie Ihre Beziehung zum Partner, zum Kollegen, im Unternehmen. Sie steigern Ihre Überzeugungskraft und Ihr Durchsetzungsvermögen.

  • Sie lernen Ihr Zuhören situativ anzupassen
  • Ermöglichen eine leicht verständliche und zum Ziel führende Kommunikation
  • Sie fördern Zusammenarbeit und den Zusammenhalt

Sich selbst und den eigenen Zuhörstil kennen lernen

Eine zum zielführende Kommunikation setzt ein gutes Zuhören voraus. Analysieren Sie Ihren eigenen persönlichen Zuhörstiel und lernen Sie mit anderen Zuhörweisen umzugehen.

Ihre Zuhörer gezielt erreichen

Ob das Gesagte verstanden wird, hängt stark vom Zuhörstil ab. Es ist Ihr Vorteil, den eigenen Zuhör- und Kommunkationsstil situativ anzupassen.

Kommunizieren Sie damit erfolgreich zu Hause, im Unternehmen, in Netzwerken.
Schon am Eingang des altgriechischen Tempels zu Delphi stand geschrieben: “Erkenne Dich selbst!”
Selbsterkenntnis heißt also die Zauberformel des Erfolges.

Ramona Kramp
BurnOut Prävention + Motivation Coach

Telefon +49(0) 8323 9696603
eMail: beratung@saraha-social-web.net
87509 Immenstadt im Allgäu am Alpsee

 

Menschenkenntnis wird oft als die “Krone der Psychologie” bezeichnet.

Es ist bekannt, daß Menschen dann optimale Leistungen erbringen, wenn sie aufgrund ihrer persönlichen, sozialen, fachlichen und strategischen Kompetenz den dafür richtigen Platz im Leben gefunden haben sowie den dazu passenden Arbeitsplatz innehaben.

 

 

Inneres Team – Das hätte mir mein Chef nicht antun dürfen

 

Beispiel-Situation: Du hast Dir eine Position im Beruf hart erarbeitet und jetzt nimmt Dir Dein Chef die interessanteste Aufgabe weg. Die Auslandskunden sollen zukünftig Deine Kollegin im anderen Team betreuen. Einfach, weil die Abteilungen neu strukturiert werden.

Du wurdest nicht gefragt und Deine spontane Reaktion ist, alles hinzuschmeißen. Aber – das geht natürlich nicht. Du fährst also völlig frustriert nach Hause und schwörst Dir, nie mehr für die Firma Beine und Arme auszureißen. In den kommenden Wochen gehst du völlig unmotiviert und mit Bauchweh zum Job.

Welche Möglichkeiten könnten Dir denn erweitert zur Verfügung stehen?

Du fühlst Dich gekränkt, mit Recht. Doch nun stellt sich die Frage: Möchtest Du weiterhin in Deinem seelischen Tief verharren oder wieder auftauchen? Im allgemeinen tendieren wir dazu, uns an frustrierenden Erlebnissen festzubeißen.

Menschen die die Gewohnheit und die Feinfühligkeit entwickelt haben, mit ihrem inneren Team zu arbeiten, können Niederlagen im Leben nach einer Weile in ihr gesamtes Leben einsortieren. Erhalten Einsichten, sehen die guten Seiten und gehen neue Wege.

Selbst wenn die Enttäuschung erst einmal keinen positiven Aspekt aufzeigt, so ziehen diese Menschen doch eine enorme Kraft daraus. Sie bringen sich mit ihrem inneren Team in die Mitte und zur Stabilisierung der Lebenssituation. Was bedeutet, dass die persönliche Reaktionen auf die Angelegenheit sich ebenso verändert sowie die Sichtweise. Schritt für Schritt. Am Ende steht ein Gewinn bereit „Auch diese Krise überstanden zu haben“.

Eine leichte Übung für Dich: Suche Dir einen schönen Platz, an dem Du ungestört bist. Nehme ein Blatt Papier und einen Stift. Denke nun ein paar Minuten an einen anderen Moment des Scheiterns in Deinen Leben. Was hatte so nicht geklappt, wie Du es wolltest? Schreibe Dir zu dieser Situation einige Stichworte auf. Dann reflektiere und hole dich hierbei ins Hier und Jetzt: Was ist im Anschluss an dieses Scheitern geschehen? Welche neue Möglichkeiten, Begegnungen, Perspektiven ergaben sich im Anschluss daran oder sogar durch das gescheiterte Vorhaben? Lass das Geschriebene auf Dich wirken. Wie verlief Deine innere Kommunikation? Ab wann hast Du die Führung zu Deinem Leben übernommen? Wie kam es, dass Du Dir eine neue Sichtweise oder eine neue Tür geöffnet hattest? Konntest Du Dein Inneres Team kennenlernen?

In meiner Position als Unternehmerin und Coach habe ich in den letzten Jahren sehr viele Gespräche mit Unternehmer, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geführt. Das obengenannte Gespräch und auch in meiner Tätigkeit als Lebensmanagement-Coach war es das prägnanteste Beispiel von einigen Fällen.

Integrales iMarketing „Coaching – Positionierung – Imageaufbau“

Integrales iMarketing bedeutet für mich ganzheitlich für meine Kunden tätig zu sein. Es hat keine Vorteile, einen Imageaufbau zu starten, wenn die Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen nicht hinter der Vorgehensweise des Chefs, oder des Unternehmens stehen.

Eine eindeutige und klare Positionierung kann aus den oben genannten Gründen ebenso wenig geschehen. Wenn, dann nur kurzfristig als Trend. Eine dauerhafte Grundlage für das Unternehmen kann mit den zur Verfügung stehenden Marketingtools erst geschaffen werden, wenn die Menschen „die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen“ am gleichen Strang ziehen. Sich mit dem Unternehmen und seiner Innen- sowie Außenkommunikation identifizieren. Alle Schritten oder Entscheidungen ohne ein integrales Bewusstsein zu integrieren, bedeuten verbranntes Geld. Die Menschen – jeder Mitarbeiter und Mitarbeiterin welche mitdenkt, sich aktiv am Geschehen im Unternehmen beteiligt – stabilisiert den immateriellen Wert eines jeden Unternehmens.

Ihre

Ramona Kramp Authentizität- Impuls + Lösung CoachRamona Kramp, Telefon +49 (0) 89 – 550628-209
Authentizität Impuls + Lösung-Coach
Integrales Online-Marketing & Coach
Positionierung & Imageaufbau für Unternehmen und MitarbeiterInnen

eMail: austausch@saraha-social-web.net

„Jeder Mensch ist anders – Jeder Mensch ist ein Mensch und einzigartig“

Zitat „Der Sinn des Lebens besteht nicht darin, etwas zu wissen, sondern etwas zu tun“

Die meisten Menschen machen sich nicht klar, dass sie alles, was sie brauchen um in ihre Kraft zu kommen, bereits in sich tragen. Coaching ist schlicht und ergreifend dazu da, dieses Potential, diese Ressourcen nutzbar zu machen. Ob dies mit einem externen Coach geschieht oder ob Sie selbst das in die Hand nehmen, wichtig ist, dass Sie beginnen.

Deine Investition in Dich – Kosten: Nach persönlicher Absprache – mein Honorar sollte Deinen persönlichen Möglichkeiten entsprechen.

Telefon +49 (0) 89 – 550628-209

eMail: austausch@saraha-social-web.net

Erkenne Dich selbst – klicke auf den Link und erfahre mehr http://saraha-social-web.net/beruf-positionierung-coaching-buchen/erkenne-dich-selbst-wer-bin-ich/

Das persönlichkeitsgerechte Selbstmanagement Teil I

Integrales Coaching

Selbstmanagement – Eine Methode, das eigene Leben und damit auch die eigene Arbeit

  • als nicht unwesentlichen Teil des Lebens, nach eigener Vorstellung zum Wohle und zum Nutzen unserer Partner (also auch der Firma, für die wir arbeiten) bewusst und mit Inhalt zu gestalten  sowie meine Lebensaufgaben, d.h. die Aufgaben, die sich mir als Mitglied der menschlichen Gemeinschaft stellen, erfolgreich zu lösen

Das Selbstmanagement dient der Selbsterziehung und der Entfaltung der in uns schlummernden Anlagen, Fähigkeiten, Kräfte und Neigungen mit der Zielsetzung, beruflich und privat in harmonischer Abstimmung unserer geistigen und körperlichen Kräfte das Beste aus uns zu machen und das Leben wahrhaft glücklich und Nutzen gebend zu gestalten. Dies gilt für den Einzelmenschen, wie für seine Beziehungen zu seinen Partnern, zur Umwelt und zur geistigen Erweiterung.

Was beeinflusst die Effektivität der Arbeitsleistung

Die Effektivität menschlicher Arbeitsleistung wird im wesentlichen bestimmt von den ungelösten persönlichen partnerschaftlichen familiären oder beruflichen Problemen.

  • Vom Zustand der körperlichen, emotionalen oder geistigen Verfassung.
  • Von der Arbeitsstimmung
  • Von den persönlichen Zielvorstellungen
  • Von der Einstellung zur Arbeit, zur Firma, zu seinen Vorgesetzten
  • vom Interesse an der Arbeit, dem Bewusstsein vom Sinn und Wert der eigenen Arbeit (d.h. seiner Arbeitsmotivation)
  • von der Anerkennung, die man am Arbeitsplatz erfährt
  • von der Unfähigkeit, methodisch und systematisch zu arbeiten
  • von der Unfähigkeit, theoretische Erkenntnisse in die Praxis des Arbeitsalltages zu übertragen
  • von der permanenten und stressenden Überforderung im beruflichen und privaten Bereich
  • von der Art des Berufs und der Berufsausbildung und der begabungsgerechten Eignung für diesen Beruf
  • von der Unfähigkeit vieler Führungskräfte, mit Menschen wirkungsvoll zu arbeiten
  • vom Können, Aufgaben erfolgreich und rationell zu lösen (im Beruf, im familiären und privaten Bereich).
  • Die Vielzahl der auf uns hereinstürzenden Beanspruchungen führt deshalb oft zu falschen Reaktionen. Falsch deshalb, weil wir durch gelernte Reaktionen im Elternhaus, in der Schule, bei der Berufsarbeit, im Staate, falsch, negativ und unzureichend vorprogrammiert wurden. Sofern der Mensch nicht gelernt hat, sich bewusst und kritisch mit allen Eindrücken auseinanderzusetzen. Dabei seine einmalige Chance, die in ihm ruhenden Kräften und Fähigkeiten zum Nutzen seiner Umwelt zu entfalten und so sich selbst zu verwirklichen.

Der Mensch gefangen in einem Routinennetz

Er besitzt nur wenig eigene Initiative. Seine Aufgaben sind ihm durch die Organisation der Arbeit vorgeschrieben. Es wird ihm das Tempo bei der Arbeit ebenso vorgeschrieben, wie seine Gefühle, die er hierbei haben darf.

Im Freizeitbereich ist der Mensch in einem ähnlichen Routinennetz gefangen. Von der Einzigartigkeit des Einzelindividuums bleiben nur mehr oder weniger deutlich fühlbare Spuren von Hoffnungen und Enttäuschungen, von Kummer und Angst, von seiner Sehnsucht nach Liebe und zur Flucht vor der Einsamkeit übrig.

Der Mensch als Anhängsel der Maschine oder der Büroorganisation

Im Arbeitsprozeß des Büroangestellten oder des Arbeiters im Großbetrieb ist von der Originalität seiner Arbeitsleistung nur noch wenig übrig geblieben. Er hat aufgehört „er selbst“ zu sein. Selbständiges Denken und verantwortungsvolles Handeln wird zwar immer wieder lautstark gefordert, von den Verantwortlichen aber in der Regel mit allen Mitteln unterdrückt. Er kann sich mit seinen vielfältigen Strebungen und Neigungen nicht mehr in seiner Gesamtheit verwirklichen. Hierbei geht es zugleich das stärkste Streben im Menschen, das nach zwischenmenschlicher Vereinigung zielt und sich nicht nur auf den einzelnen Partner beschränkt, sondern auch die Familie, ja die Gesellschaft mit einbezieht, verloren.

Im modernen Großbetrieb die Entfaltung und Verwirklichung des ganzen Menschen in seiner Einheit von Körper, Verstand und Gefühl sehen und fördern. Nur so können Bestrebungen zu einer Verbesserung der Gesamtsituation wirkungsvoll umgesetzt werden.

Fortsetzung Teil II folgt

Integrales CoachingIm Rahmen der Einführung in die ganzheitlichen integrale Methodik biete ich:

  • ein persönlichkeitsgerechtes – individuelles – Zeitmanagement
  • die Verursachungsstrategie
  • die Grundanalyse der eigenen Persönlichkeit
  • die Grundlage zur Pflege und Steigerung der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit, der Stimmungspflege, der Selbsterziehung, um Sinnvolles besser lernen zu können, Kreativitätstechniken.

Es kann ein Training zur Anwendung dieser Fähigkeiten und Techniken für eine effektivere Arbeits- und Lebensgestaltung trainiert und vertieft werden.

Hierbei wird von der Bearbeitung

  • einer umfassenden Potential-Analyse
  • einer integralen Übersicht über wichtigste Aufgaben, Neigungen und Bestrebungen

ausgegangen.

Jeder Erfolgssuchende, der mit mir arbeitet, fasst in meinem Training immer neuen Mut, wird in seiner Hoffnung gestärkt, findet Wege und Gelegenheiten, seinen eigenen Entwicklungsstand zu sehen, zu begreifen und den Weg zu seiner Selbstverwirklichung zu beschreiten.

Zugleich erkennt er so immer wieder, dass seine Chancen dort am größten sind, wo die Schwierigkeiten – vor deren Lösung sich die anderen drücken.

Für weitere Informationen und Kontaktwunsch, bitte ein eMail senden an austausch@saraha-social-web.net mit einer Kurznachricht und Kontaktdaten senden.

Ramona Profil neu Hannah Reimer - 1 (1)Ihre Ramona Kramp
Authentizität Coach
In der Hub 5 – D- 87509 Immenstadt am Alpsee im Allgäu
Telefon +49(0) 8323-9696603,
eMail: austausch@saraha-social-web.net